14.06.2017: Sea-Watch-Thementag

In Zeiten wie diesen, in denen tag-täglich Menschen gezwungen sind übers Mittelmeer zu flüchten und gleichzeitig Personen offen ihre menschenverachtende Scheiße von sich geben, ist es umso wichtiger sich nicht zu ducken, sondern selbst zu handeln….

Die Idee von Sea-Watch ist genauso entstanden, Einzelpersonen konnten dem Sterben im Mittelmeer nicht mehr zusehen und haben angefangen zu handeln.

Wir möchten daher den Soli-Mittwoch im Knallhart Sea-Watch widmen, um somit über ihre Arbeit zu informieren, Kohle zu sammeln und mit Euch zu diskutieren.

Hier dazu die Hardfacts:

- ab ca. 10 Uhr Frühstück
- ab ca. 12 Uhr Mittagessen: vegane Burger, mit Salaten & Kaffee und Kuchen
- ab ca. 18 Uhr Kurzfilm sowie Diskussion mit einem der Aktivisten von Sea-Watch

#safepassage

Die zivile Seenotrettung durch Organisationen wie Sea-Watch rettet Menschenleben, ist aber nur eine kurzfristige Symptombekämpfung angesichts eines grundsätzlichen europäischen Problems – der Abschottung Europas. Mit ihren Aktionen setzen sie sich für die Schaffung von legalen und sicheren Fluchtwegen ein. Außerdem muss es eine gemeinsame europäischen Seenotrettung geben, um weiteres Sterben zu verhindern! https://sea-watch.org/


0 Antworten auf „14.06.2017: Sea-Watch-Thementag“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = zwei



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: