Veranstaltungsreihe im Wintersemester 2018/19

Die Welt ist immer noch schnöde. Deswegen muss die Veranstaltungsreihe, die ihre Schnödnis kartographiert, auch dieses Jahr wieder stattfinden. Schnöde neue Welt ist deine Chance, Grundbegriffe linker Gesellschaftskritik kennen zu lernen. Schnöde neue Welt schrubbt den Glanz von der Scheiße. Schnöde neue Welt ist für dich da, wenn du noch gar keine Ahnung hast, enttäuscht dich aber auch nicht, wenn du die Dialektik der Aufklärung als Kopfkissen verwendest. Schnöde neue Welt ist eine Trash-Party ohne Ironie. Erscheint zahlreich.

  • 09.10.2018: Massenuniversität, Studienreform und Muff-Aktion
    mit Dr. Gunnar B. Zimmermann | Historiker, Arbeitsstelle für Universitätsgeschichte an der Universität Hamburg
  • 23.10.2018: Kapitalismuskritik – Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie von Marx
    mit Moritz Assall | Jurist und Kriminalsoziologe, Hamburg
  • 30.10.2018: Gegenwärtige (Anti-)Feminismen – Versuch einer Verhältnisbestimmung
    mit Kerstin Kock | Politikwissenschaften, Universität Hamburg
  • 06.11.2018: Konjunkturen des Rassismus
    mit Prof. Dr. Marianne Pieper | Soziologin, emeritierte Professorin der Universität Hamburg
  • 13.11.2018: Migration und Moral
    mit Dr. Benjamin Kiesewetter | Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 20.11.2018: Kritik des Antisemitismus heute: Eine Einführung
    mit Stephan Grigat | Politikwissenschaftler, Universität Wien/MMZ Potsdam/University of Haifa
  • 27.11.2018: Faschismus ein leerer Kampfbegriff?
    mit Anton Rühle | Soziologe, Hamburg
  • 04.12.2018: Alles nur Populismus?
    mit Felix Breuning | Politikwissenschaftler, Hamburg
  • immer ab 18:30 Uhr im Cafe Knallhart




    Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: